Berichte,Fotos 2019 - Seniorenwandergruppe Pratteln

Direkt zum Seiteninhalt


Berichte und Fotos 2019


(Frühere Berichte und Fotos siehe Seite Archiv)


______________________________________________________________________________________________________

Wanderung zur Froburg und zurück


21. März  2019 - 32 Teilnehmer/Innen
Leitung: Jolanda und Franz Bütikofer
Wanderoute Läufelfingen (558) – Hauenstein Passhöhe (691) – Reisen (707) – Wisnerhöhe (707) - Froburg (836) – Wisnerhöhe (707) – Wisen (709) – Bitzenfeld (670) – Läufelfingen (558)
Fotos Hansjörg Hürzeler,
Wanderzeit  2 Std. vor und 1 1/2  Std. nach dem Mittagessen
Wetter schön und warm
Mittagessen im Restaurant Froburg
Menü: Suppe, Hackbraten, Kartoffelstock, Gemüse, Dessert


______________________________________________________________________________________________________



Wanderung zwischen Stürmenchopf und   Falchriedberg


21. Februar  2019 - 43 Teilnehmer/Innen
Leitung      Jolanda und Franz Bütikofer
Film Urs Rieder, Fotos Hansjörg Hürzeler,
Wanderbericht: Christine Rieder
Wanderzeit  1 3/4 Std. vor und 3/4  Std. nach dem Mittagessen
Wetter schön und warm
Mittagessen im Restaurant Traube Büsserach
Menü Suppe, Salat, Rösti mit geschnetzeltem

Wanderbericht


43 Wanderfreudige trafen sich am Morgen am Bahnhof Pratteln ein. Wo wollen die nur alle hin? Wenn das nur mal gut geht? Wie heisst es doch so schön: Im Februar, im Februar isch alles schtif und schtar.
Das stimmt nun diesmal überhaupt nicht, das Wetter spielt einfach verrückt, entweder ist es viel zu kalt oder viel zu warm für die jeweilige Jahreszeit?
Als wir in Grindel weglaufen wollten, merkten wir, einer fehlt: Wo ist diese Person geblieben? Leo war nicht mehr da: Wo bleibt er? Verschollen? Nein er kam uns mit einem Taxi nachgefahren. Ja so kann es einem passieren, wenn man nicht aufmerksam genug ist.
In Grindel liefen wir zuerst durch ein Häusergebiet, bis wir auf dem Naturweg waren. Die Matten waren morgens früh noch etwas angefroren von der kalten Nacht,  aber das änderte sich schnell. Wir hatten alle einen wunderschönen Blick zu den Felsen die aussahen wie die kleinen Dolomiten. Im Rücken war der Gugelhupf oh nein er heisst Stürmenchopf. An einem Windgeschützten sonnigen Platz gab es einen Trink-Halt. Und die ersten fingen schon an sich auszuziehen. Es war so herrlich warm an der Sonne. Frohen Mutes ging es bald weiter durch einen Ahornwald und Kreuzweg runter nach Büsserach ins Restaurant Traube. Das Essen war sehr gut und reichhaltig und das für Fr. 17.- unglaublich das es so was noch gibt. Was mir sehr imponiert hat war die Frau Wirtin, die uns alle begrüsste um uns einen guten Appetit zu wünschen und das mit ihren Gehstöcken. “Super“
Nach dem Essen ging es gemütlich mit einer einstündigen Wanderung zum Bus nach Breitenbach und später mit dem Zug nach Pratteln.
Es war eine schöne frühlingshafte Wanderung. Merci Franz und Jolanda.
PS: Der harte Kern nahm noch den obligaten Absacker im Grotto Gianini in Pratteln.
Herzlichst grüsst

Christine Rieder


______________________________________________________________________________________________________



Wanderung „vo Schönebuech bis Ammel“


17. Januar 2019 - 45 Teilnehmer/Innen
Leitung Margrit u. Hansjörg Hürzeler
Fotos und Filmli Hansjörg Hürzeler
Wanderzeit 2 Std. vor und 3/4  Std. nach dem Mittagessen
Wetter Hochnebel, etwas Sonne
Mittagessen im Rest. Rössli Biel-Benken
Menü Suppe, Rindsragout, Kartoffelstock, Gemüse mit Dessert vom Hause

Ohne Wanderbericht



______________________________________________________________________________________________________


Zurück zum Seiteninhalt