2015 - Seniorenwandergruppe Pratteln

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Berichte und Fotos 2015


__________________________________________

Schlusswanderung Muttenz Häxehüsli

10. Dezember 2015

Wanderzeit: 2 1/2 Std

Wanderleitung: Käthi u. Konrad Furler
Fotos: Hansjörg Hürzeler


__________________________________________
Wanderung Läufelfingen Wittinsburg Tenniken

19. November 2015

 
Siebenundvierzig Wanderfreudige wollten den letzten schönen und warmen Spätherbsttag geniessen. Die Bahn brachte uns nach Sissach und mit dem Läuferfingerli nach Läufelfingen. Nach der Begrüssung durch Franz wanderten wir los, nicht den steilen Wanderweg hinauf bis zum Abzweiger nach Dietisberg, sondern auf einem schönen Waldweg in einem Bogen beim Ferienheim Walten vorbei zum Abzweiger. Nach dem Znünihalt gingen wir weiter bis Känerkinden und Wittinsburg. Im Restaurant Bürgin wurden wir mit einem guten Mittagessen freundlich und speditiv bedient. Über die Ebene, wo wir sogar einen Blick auf den Titlis werfen konnten, wanderten wir in einer guten Stunde nach Tenniken. Mit dem Bus und Zug fuhren wir wieder glücklich und zufrieden nach Pratteln zurück. Vielen Dank an Jolanda und Franz für die schöne Wanderung und für die interessanten Informationen, welche Franz uns während der Wanderung gegeben hat.
 



Wanderzeit: 3 1/2 Std
Wanderleitung: Franz und Jolanda Bütikofer
Wanderbericht: MH
Fotos: Ueli Galli, Hansjörg Hürzeler

__________________________________________
Wanderung über den Burgengratweg

15. Oktober 2015

18 mutige Wanderer waren am Bahnhof trotz schlechter Wetterprognose. Es regnete und es war kalt, (Handschuhe kein Luxus). Die Spannung fing schon auf dem Bahnhof an, der Zug hatte 6 Min. Verspätung. Aber in Muttenz wartete der Bus, welcher uns nach Bottmingen bringen sollte, umsteigen nach Ettingen und nochmals umsteigen auf den Bus, welcher uns zu den Chirsgärten brachte. Auf einem angenehmen Weg gingen wir beim Aeschbrünneli vorbei zum Chlusboden und zur hinteren Chlus bis zum Abzweiger Burgengratweg. 5 Mutige wagten trotz nassem Boden den Weg bei der Schalberghöhle und den Burgen vorbei. Die anderen nahmen den bequemeren Weg zur oberen Chlus. Beim Kleinfegg trafen beide Gruppen gleichzeitig ein. Gemeinsam wanderten wir weiter auf dem Burgengratweg. Von hier war der Weg nicht mehr so schwierig. Wir gingen hinab nach Pfeffingen ins Rest. Rebstock, wo wir ein prima Mittagessen genossen. Am Nachmittag hörte es auf zu regnen. Wir gingen auf dem direkten Weg zur Tramstation in Aesch und fuhren zurück nach Pratteln.


Wanderzeit: 3 Std
Wanderleitung: Hansjörg und Margrit Hürzeler
Wanderbericht: MH
Fotos: Ueli Galli

__________________________________________
Wanderung von Magden zum Rest. Alpbad und nach Sissach

17. September 2015

Wetter: Dauerregen - Anzahl Teilnehmer: 24 - Wanderzeit: 3 1/2 Std
Wanderleitung: Dieter Reiniger

Fotos: Hansjörg

__________________________________________
Jubiläumswanderung Uetliberg Felsenegg Albispass

20. August 2015

Wetter: ideal - Anzahl Teilnehmer: 35 - Wanderzeit: 3 1/2 Std
Wanderleitung: Franz und Jolanda Bütikofer

Fotos: Hansjörg

__________________________________________
Wanderung vom Diegtertal ins Waldenburgertal

16. Juli 2015

Wetter: Extrem heiss - Anzahl Teilnehmer: 32 - Wanderzeit: 3 1/2 Std
Wanderleitung: Konrad Furler

Fotos: Hansjörg


Nachfolgender Wanderbericht von Annemarie Hüper
Heiss und steil, aber schön!

Am heissesten Tag der Woche Mitte Juli begrüssen sich rund 30 Wanderlustige am Bahnhof Pratteln. Das ist gleichzeitig ein Gedächtnistraining: Vreni, Sonja, Anni, Walter, Claire, Rosmarie, Albert, Martha, Rös, Max, Hansjörg, Margrit, Wolfgang und so weiter…
Koni Furler, der Wanderleiter steht in der Bahnhofunterführung und zählt die Köpfe, für die Anzahl Mittagessen im Restaurant. Die S3 wird fast voll, aber in Sissach leert sie sich wieder!
Der Bus führt die Gruppe angenehm gekühlt nach Oberdiegten auf fast 500 m über Meer. Von nun an geht’s bergauf! Zum Glück gibt es nach einem besonders steilen und sonnigen Stück Weg eine Rast unter einer grossen Linde, dort wird getrunken und der Schweiss abgewischt…Ein wunderbarer Weitblick bis zur Chrischona über das ganze Oberbaselbiet belohnt die Wandernden. Weiter oben lockt der Wald, aber nur kurz ist die Erholung im Schatten. Auf einer Wiese ist ein Bauer am Mähen, hin und her geht die Rede über das Wetter und die Trockenheit.
Und wieder steigt der Weg hinauf, viele hoffen, es sei endlich der höchste Punkt erreicht, aber erst im Reier mit 772 m ist es soweit!
Dank recht flottem Marschtempo wird das Restaurant Fuchsfarm noch vor 12 Uhr erreicht. Alle suchen sich ein Schattenplätzli unter den Sonnenschirmen. Gesättigt erholen sich Einige mit einer Siesta am schattigen Waldrand. Andere geniessen noch feine Dessert-Coupes.
Um halb drei Uhr ist Aufbruch, noch etwa 1 ¼ Stunde bis Oberdorf. Diese 160 Meter gehen in die Knie, steil zieht sich der Weg ins Waldenburgertal hinunter.
Glücklich, aber etwas müde auch von der Hitze, werden die Beine gestreckt auf der Heimfahrt mit dem Bähnli.

__________________________________________
Wanderung über den Lingenberg

18. Juni 2015

Wetter: fast ideal - Anzahl Teilnehmer: 33 - Wanderzeit: 3 1/2 Std
Wanderleitung: Wolfgang Märki

Fotos: Hansjörg und Reinhard

__________________________________________
Wanderung über die Hupp nach Wiesen

21. Mai 2015

Wieder einmal hatten wir 32 Wanderer, trotz eher ungünstiger Wettervorhersage, Glück denn wir dürfen auf eine abwechslungsreiche, regenfreie Wanderung zurückblicken. Mit der SBB ging es über Sissach und weiter mit dem bequemen “Läuferfingerli“ nach Läufelfingen, wo uns der Wanderleiter begrüsste und Interessantes von seinem Geburtsort zu erzählen wusste. Die Wanderwege führten durch sattgrüne und blumenreiche Wiesen, das uns, ob der Schönheit der Natur, immer wieder ins Staunen brachte. Vor uns stets die Kulisse des lieblichen Baselbiets. Beim Bauernhof „obere Hupp“ überraschte uns ein, von der Bauernfamilie wunderschön angelegtes Biotop, zudem uns die Bäuerin Wissenswertes zu erzählen wusste. Von hier aus ging es dann dem Dorf Wisen zu, mit dem Ziel: Restaurant Löwen. Nebst einem freundlichen Empfang wurden wir dort mit einem feinen und reichlichen Mittagessen verwöhnt. Neu gestärkt und gut gelaunt marschierten wir talwärts, vorbei am Landwirtschaftsbetrieb Zelgli, wo wir den modernen Laufstall mit den 100 Milchkühen bestaunten. Es war eine tolle, gelungene Wanderung , wofür wir dem Wanderleiter- Ehepaar Jolanda und Franz Büttikofer herzlich danken.

Wanderbericht von Elsbeth und Ueli
Fotos: Hansjörg und Reinhard

__________________________________________
Wanderung vom Pelzmühletal ins Chasteltal

16. April 2015

Wetter: ideal - Anzahl Teilnehmer: 40 - Wanderzeit: 3 1/2 Std
Wanderleitung: Hansjörg und Margrit Hürzeler
Fotos: Hansjörg Hürzeler

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü